EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will die Zeitumstellung in der EU zwischen Winter- und Sommerzeit kippen. Das hat er am Freitagmorgen in einem Interview mit dem ZDF angekündigt.

Bei einer europaweiten Online-Befragung zur Umstellung zwischen Winter- und Sommerzeit hatten mehr als vier Millionen Bürger mitgemacht. Eine überwältigende Mehrheit war dafür, die Uhren nicht mehr umzustellen.

Er werde “in der Kommission dafür werben, dass man, wenn man die Bürger fragt, auch das tut, was die Bürger zum Ausdruck bringen”, sagte er im Morgenmagazin des deutschen Senders.

Dass das Parlament und die Staaten entsprechend nachziehen, davon geht Juncker aus: “Es bewegt sich ohnehin seit Jahren in diese Richtung.” Alles andere “ergäbe auch gar keinen Sinn”. Der Luxemburger ist jedenfalls überzeugt: “Das wird so kommen!”

Die Online-Befragung war in Deutschland auf besonderes Interesse gestoßen. Von den 4,6 Millionen Teilnehmern kamen rund drei Millionen aus der Bundesrepublik. Den Auftrag zur Prüfung der Sommerzeit hatte das Europaparlament im Frühjahr erteilt.

In Deutschland gibt es die Sommerzeit seit 1980. Seit 1996 stellen die Menschen in allen EU-Ländern die Uhren am letzten Sonntag im März eine Stunde vor und am letzten Oktober-Sonntag wieder eine Stunde zurück. Eigentlich soll das Tageslicht besser genutzt und dadurch Energie gespart werden. Der tatsächliche Nutzen ist umstritten.

Mit Material der dpa

9 Kommentare

  1. Dann aber hoffentlich bitte zurück zur (vernünftigen) Winterzeit, denn sonst gehen u. a. Schüler “mitten in stockdunkler Nacht” zum Unterricht. Bin echt gespannt, wann und wie entschieden wird…

  2. Nur weil einer seinen Dickkopf durchsetzen will:
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-08/zeitumstellung-herbert-reul-eu-parlament-abgeordneter-abschaffung
    muß man sich nicht seiner Meinung anschließen, – und man sollte nicht
    jeder Sau hinterherlaufen die durch Dorf getrieben wird!
    4 Mil. Haben abgestimmt, davon 3 Mil deutsche, in anderen EU Staaten
    hat man sich für diesen „Peanuts“ überhaupt nicht interessiert – oder
    garnicht mitbekommen.
    Also bestimmen die deutschen wieder über die EU?? – ist das demokratisch??
    Und wer sagt, das diese Online-Umfrage nicht manipuliert wurde?? –
    nur das wieder deutsche Interessen durchgesetzt werden
    Wer in die USA, – England, Irland, Portugal, oder andere Länder reist
    muß auch die Uhr umstellen, darüber regt sich auch keine Sau auf, das
    wird auch einfach so akzeptiert.
    Wenn wir diese Abstimmung vornehmen wollen, dann bitte bei
    der nächsten Europawahl im Mai 2019, dann hat jeder EU-Bürger
    die Möglichkeit seine Meinung zu Papier zu bringen, – denn
    einige EU-Bürger konnten nicht an der Online-Umfrage teilnehmen
    weil sie nicht informiert waren – und/oder weil kein Internet vorhanden ist.
    Also ist diese Online-Umfrage nicht nur undemokratisch – sie ist UNGÜLTIG.
    EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sollte den deutschen nicht
    jedesmal die Füße küssen – das ist schon sehr peinlich.
    Wenn nur die deutschen im EU-Parlament den Ton angeben und alles bestimmen,
    dann ist das EU-Parlament auch überflüssig – dann kann sich das EU – Parlament
    am besten Auflösen, das spart den EU-Bürger eine Menge Unkosten!!

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here