So., 19. Januar 2020


  1. Mephisto /

    Herr Doktor mag sich drehen und wenden wie er will: Jagd ist nichts anderes als Tiere aus Spass an der Freud zu töten. Seine hanebüchenen Rechtfertigungen glaubt er doch selber nicht

    Die Argumente pro Jagd sind so glaubwürdig wie diejenigen der NRA pro Schusswaffen. Und seine Freunde haben in Fouhren den Wolf gesehen- so wie manchmal Schotten spätabends Nessie sehen ?

    • Faustiiii /

      Maphisto… Sehr geistreich, hätten sie nur die leiseste Ahnung von was sie sprechen, könnte man ihnen das glatt abkaufen. Wenn sie modernen Wildtierschutz nicht verstehen, sollten sie villeicht mal eine FSHCL Veranstaltung besuchen. Viel spaaß dann noch mit ihrer Familie im Wald und mit dem schön in Plastik abgepacktem “bifteck” aus dem Cactus.

  2. Florent /

    Wann de Fuuss net méi geschoss gëtt an de Wollef erëmkënnt, da brauche mer jo am Fong geholl keng Jeeër méi.
    Si hunn eis jo dekadelaang gezielt, si géifen dem Wollef seng Aarbecht maachen a just déi krank, al Déiere schéissen.

  3. Ren Spautz /

    All déi déi hei net Veganer sinn hätten besser den Ball e Bessen méi flaach ze haalen…

  4. DarkSoul /

    Florent: mier missten dann puer Honnert Wöllef hei laafen hun fier eisen Wëldbestand esou ze reguleieren wei et viergesin as – daat as jo reng Utopie. Eischter friessen Wöllef eis Notzdéieren wei en Wëldschwain. Mee wann een seng Sachen an den Supermarché akaafen geet as déi Thematik just man vill Meenung an weineg Ahnung geseent.

Schreiben Sie einen Kommentar zu Hubertus Cancel reply

Meistgelesen