Auf der Grenzbrücke in Echternach stirbt am Mittwoch ein deutscher Handwerker. Ein Kollege kommt mit Verletzungen ins Krankenhaus. Die beiden Männer befanden sich in einem Hohlraum der Brücke, als sich ein Bauteil löste. Was genau passiert ist, ist unklar.

Aus diesem Grund bleibt die wichtigste Verkehrsverbindung über die Sauer bis zum 13. September gesperrt. Ermittler wollen den genauen Unfallhergang rekonstruieren, heißt es am Donnerstag von der Straßenbauverwaltung. Der Verkehr in beide Richtungen wird in den kommenden Tagen weiträumig umgeleitet.

Seit Frühjahr 2016 wird die Brücke saniert. Auf der Baustelle sind sowohl Firmen aus Deutschland als auch aus Luxemburg beschäftigt.

► Lesen Sie auch:

Arbeitsunfall in Echternach: Der Tote und die Brücke

Tödlicher Arbeitsunfall in Echternach

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here