Ein erschreckter Bürger hat der Polizei am Donnerstagnachmittag einen Fußgänger gemeldet, der mit einem Elektroschocker in der Hand in Richtung des Merscher Bahnhofs unterwegs sei – und das Gerät auch betätige. In Begleitung des Zeugen machten sich die Beamten zum Merscher Bahnhofsgelände auf. Da traf man tatsächlich auf einen Mann, der einen Elektroschocker in Form einer Taschenlampe mit sich führte.

Da es sich dabei um eine in Luxemburg verbotene Waffe handelt, wurde eine Strafanzeige erstellt und das Gerät beschlagnahmt.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here