Manche haben ein Händchen fürs Dekorieren, andere tun sich eher schwer damit. Das gilt natürlich auch für den Weihnachtsbaum. Doch die Zeit läuft: Es bleiben nur wenige Stunden, bevor die funkelnden Lichter und bunten Kugeln die Festtage erhellen sollen.

1Akzentfarbe nutzen

Wer mehrere Farben am Weihnachtsbaum unterbringen möchte, sollte auf ein ausgewogenes Verhältnis und eine gleichmäßige Verteilung der Farben achten. Beispiel: Bei Schwarz und Weiß noch etwas Rot dazu schmücken, und zwar zu einem Anteil, der nicht ganz untergeht. Geraten wird zu einem Fünftel Kugeln in der Akzentfarbe.

2Faustformel

Wie viele Kugeln und Dekorationselemente an den Baum kommen, hängt von dessen Dichte und Volumen ab. Eine Faustregel lautet: Pro Viertel Meter Baumhöhe bieten sich nach Durchmesser 10 bis 20 Elemente an.

 

3Innenliegende Kugeln

Die grobe Anordnung der Kugeln ergibt sich aus ihrem Gewicht: Die schweren Elemente kommen daher an die tiefer sitzenden Äste, leichtere Kugeln nach oben. Diese Anordnung unterstreicht zudem die natürliche Form des Baumes. Zusätzlich lassen sich aber auch in den inneren Ästen Kugeln positionieren, was dem Baum dann mehr Tiefe verleiht.

4Später aufstellen

Je später der Baum ins warme Zimmer kommt, desto frischer bleibt er über die Feiertage. Geraten wird, den Baum einen Tag vor dem Schmücken in den Ständer einzusetzen, so dass er etwas Zeit hat, seine Äste wieder in die Ausgangsposition zurückzubringen. Erst dann sollte man mit der Dekoration beginnen.

5Natur statt Kunststoff

Die Umweltaspekte sollten auch beim Baumschmuck nicht außer Acht gelassen werden. Auf Glitzer- und Schneesprays sollte man also am besten verzichten. In vielen dieser Produkte stecke PET, also Mikroplastikteilchen, die sich nur sehr langsam abbauen, warnen Experten. Bäume mit Glitzerspray dürfen außerdem nicht kompostiert werden. Zum umweltverträglichen Schmuck zählen zum Beispiel Nüsse, Holzstücke, Stoffbänder sowie Figuren aus Papier, Holz, Stroh oder Bienenwachs. Auch ein paar Plätzchen und Obst lassen sich zur Deko zweckentfremden.

 

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here