Vor kurzem fand in Kayl die Wiedereröffnung des Restaurants im Pavillon im Park Ouerbett statt. Besitzerin des neuen „Pavillon Eden Rose“ ist die 24-jährige Caroline Esch. Jetzt wurde mit Freunden und der lokalen Prominenz die Einweihung gefeiert.

Nachdem die Gemeinde den Mietvertrag mit der Starköchin Léa Linster gekündigt hat, war die Neuvergabe der Räumlichkeiten mit Auflagen verbunden: So soll unter anderem interessierte Besucher des nahe gelegenen Spielplatzes an den Nachmittagen mit Snacks und Getränken verköstigt werden. Auch das Angebot eines preisgünstigen Tagesgerichts gehört zu den Auflagen.

Am Nachmittag wolle man eine Imbisskarte mit Wurst- und Käseplatte, Croque Monsieur, Sandwiches und Salaten neben Feingebäck anbieten, hatte Esch in einem rezenten Gespräch mit dem Tageblatt gesagt. Ihren Beruf lernte Esch an der Hotelfachschule in Diekirch. Darauf folgte eine Weiterbildung am Institut Paul Bocuse in „Arts culinaires et management de la restauration“. Caroline Esch kann auf Erfahrung in mehreren bekannten Sternerestaurants im In- und Ausland zurückblicken. Bei ihrer Küche möchte Caroline Esch hauptsächlich auf regionale Produkte zurückgreifen.

Die Bedeutung des Restaurants wird wohl in Zukunft mit der Erweiterung und dem Ausbau des Parks Ouerbett in eine Mehrgenerationen-Begegnungsstätte mit Sport- und Freizeitangebot weiter zunehmen.

2 Kommentare

  1. super esou do huet emol eng Gemeng verstannen wat vun hir verlangt gett, am gegezug brauch e jo nemmen ein adequaten Loyer ze froen.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here