Die Stadt Esch verbietet dieses Jahr das Feuerwerk in der Silvesternacht. Das hat die Gemeindeverwaltung am Freitag auf ihrer Internetseite mitgeteilt. Aus Gründen der Sicherheit, des Tierschutzes und der Sauberkeit im öffentlichen Raum sei das Abfeuern von Feuerwerk auf dem gesamten Gebiet der Stadt Esch verboten.

69 Kommentare

  1. Für die einen Spassbremsen .Für die Anderen verantwortungsvolle und mutige Entscheidung.Icj wünsche mir mehr solch konsequenter Entscheidungsträger.

    • Där Meenung sin ech och. Dat as eng fantastesch Nouvelle. Sin dankbar dofir. Endlech brauch ech mir keng Gedanken méi ze machen wéi ech meng Kaaz calméiert kréien. Brauch keng ganz Nuecht méi bei hier setzen ze bleiwen. Rollueden erof den Radio un fir dat se sech een Minimum calméiert. Dat wor all Joer extremen Stress an Panik.
      Dankbar fir all déi fräiliewend Déieren, dVillechercher déi ech den nàchsten Daag net méi am Gaart muss opsammelen, déi vun Schreck widdert dFaçade geflunn sin….!
      Een groussen MERCI fir déi Décisioun.

  2. Wéi wellt d‘Escher Gemeng dat do dann ëmsetzen an virun allem kontrolléieren, de Fall gesat, an flagranti bestrofen ??
    Ob alle Fall eng ganz gutt Idee am Sënn vum Déireschutz an dem Respekt vun der Privatsphäre vun den Matbewunner!

  3. An enger “Freedefeier”-Loft sin Chemikalien (fir d’Faarw ze erwierken) dran déi immens agressiv sin. Leit déi an deem Damp stinn hun duerno ee Géigewaert vun Schuedstoffer an enger Mooss matkritt wéi wann se 3 Zigaren op d’Long gezun hätten, eng no där aanerer.

    Den Déieren mecht dat Geknupps gewéinlech guer näischt aus. Vläicht mol den verwinnten Schoussmuppien. Nom drëtten Knuppert hun se dem Meeschter ofgekuckt dass dee cool bleiwt. Da sin se séier brav.

    • Dat den Déieren dat Geknupps näischt ausmecht – do widerspriechen ech iech awer vehement René Charles.Dir hudd vläit nach net mat eegenen Aen gesin wéi dVillercher bei mir hannenaus aus hieren Schlofplaazen an Panik erausgeflun sin an widdert menger Façade zou Doud koum sin. Dir hudd nach keng Kaaz erliewt déi an Panik widdert dMaueren an dMiwelen spréngt an zeguer bei all Geräich nach no den Feierdeeg sech verstoppen geet. An engem Eck setzt an ziddert vun Angscht. E bessen Respekt virun den Déieren , der Natur an Emwelt. Den kranken Leit. Den klengen Kanner. Op jiddefall begréissen ech déi eenzeg richteg Décisioun.

      • Wann ech dat hei richteg interpretéieren, missten jo all Déieren bei en Donnerwieder widdert d’Mauer sprangen an Doud ëmfaalen??? Selten esou Quatsch gelies, d’Déieren ginn schonn eenz, soulang se en Ruckzugsméiglechkeet hunn.

  4. Merci. Eng gudd Saach! Allerdengs as all Gesetz nemmen esou gudd wéi seng konsequent Uwendung (dixit: Iwerwaachung a Bestrofung beim Iwwertrieden) an deen Deel wärt schwiereg gin.

  5. Also ech hoffen das National feierdaach dann och net Geld vobrannt get oder ass dann Deierschutz egal. Alles gett vobueden awer de vokaaf vun Freidefeier net. Da soll och um gantzen Territoire vun Esch keint vokaaf daerfen gin Steieren anzeihen vum Vokaf ass ok awer benotzen natirlech net .Maer daerfen geschwen guerneicht mee hei an dem Land . Merci CSV Supper Einstand

        • @Mick ass leider nach esou. Dat mat de Knupperten ass eng gutt Saach, mais ech froen mech wirklech wéi si et wärten ëmsetzen. Eng aaner Saach (falls éen vun der Gemengt dat liëst: Kuckt Iech de Lift mol eng Kéier un, en ass NIE gebotzt gin, geschweige reviséiert gin, vun 3 Kéieren ass ën 1 x ausser Gefächt). En war daier genuch fir dat en esou oft net funktionnéiert…..

  6. et wir vill mei einfach, wann een direkt alles geif verbidden. firwat ass et eigentlech erlabt, datt d’Leit owes no 8 Auer nach an der Strooss eremtreppelen oder mamm Auto deremmer rennen? Misst soufort verbuede ginn! Et schued der Natur, der Economie an hinne selwer! Do misst dach awer emol ee kommen, den duerchgraift! 😉

  7. Gutt Iddi!
    Fir dat Geld kann én och Crémant kaafen an de Stop klaake loossen! Ass och flott, schmaacht gutt an et mecht én de Letzebuerger Wënzer eng Fréd!

  8. Also ech hoffen awer mol datt d’Awunner vun Esch gewuer ginn wat mat dem Geld geschitt dat d’Escher Gemeng spuert vum Freedefeier vum Viirowend vu Nationalfeierdag.Knuppen an Esch ass jo lo verbueden.

  9. Super sach dat doten.
    Et gin genuch leit dei neicht ze iessen hun oder reschter aus der mühlton mussen iessen.
    Dei leit weren freu wan se dei zesch 1000€ weu do an enger nuecht an lucht gebalert gin hätten.

    Mee leider ass et schweier seu en gesetz em zesetzen polis huet den owend schon genuch arbecht auser eis pescherten kreien de pouwouar den owend och protekoler ze man dan geif et fleit klappen dat gesetz em zesätzen.

    • Dass weuer well wann mea desst joer keng 1000€ fie knupperten ausgin dann hunn dei leit dei neicht ze iessen hunn abeemol eppes ze iessen -.- logic weu bass de ??

  10. Eng gud Sach wann wann en geseid waat fir en Knascht den Daag durno op den Stroosen leid .Wat den Virowend vun Nationalfeierdaag ubelangt do brauch keen Schwëngerrei opzeraafen well daat machen Gemengenarbechter.Et muss en awer lachen wann et elo heescht a 6 Joer kreien se Rechnung .

    • Majo Dann Huet ESCH keen anert Problem wei eppes waat emol am Joer as Sollen mol deen ganzen Müll deen durch halef Esch verstreet as an de greff kreien oder nach schlemmer alles voll beschass an besäscht Vun den Henn dei elo hei esou mussen bedauert gin an daat all Dag an ESCH

  11. Menger menung no egalwat wat dei do opfeieren soll ech iech emol eppes soen ech hunn perseinlech bei POLICE ugeruf an esouguer dei soten dat sie besseres op silvester ze dinn hunn ewei ze kucken wen do knupperten lass leist also ass et och guer net emsetzbar. Also där kennt roueg wei all joer knupperten an rackeiten lasslosen dat juckt souwisou ken emol net police😉

  12. Hoffen dass genuch Pecherten agestallt sin fir controlléiren ze goen. Mengen et get méi deier déi ze bezuelen wéi d‘Protokollen an ze zéien…An fir Nationalfeier ass et jo dann och méi ekologesch kee Feierwierk ze man… Nee wat e Brach…

  13. Bravo fir d’Escher Geméng!
    Dacks stagnéiert dee stéckege Geftdamp nach bis zu 3 Deeg nom Kaméidi an der Loft.
    Ech hoffen Esch huet d’Virreiderroll a bewegt och di aner Geméngen dozou endlech mat gesondem Menscheverstand e Schlussstrich ennert e menschen-, déiren- an emweltschiedlecht Geschäft mat Verschmotzung a Kaméidi ze ennerbannen.
    Prost Neit Joër, loosst d’Schampesstëmm knallen, a stousst mat Äre Frenn, Famill an Noperen a frescher Loft op e gesond a friedlecht 2018 un.

  14. Einmal im Jahr ist Sylvester und man will allen Bewohnern den Brauch verbieten das neue Jahr zu begrüßen wie dämlich muß man als Gemeindeverwaltung sein um so einen Schwachsinn in die Tat umzusetzen.
    Für jeden Scheiß werden die Gebühren erhöht damit sich die Gemeinde weiter auf dem Rücken der Bewohner bereichern kann und dann kommt so ein Frischling und verbietet das Feuerwerk.
    Wo war das Verbot am Nationalfeiertag, wenn man auf alles und jeden Rücksicht nehmen soll oder muß dann dürfen wir in Zukunft überhaupt nichts mehr eigenständig entscheiden, wir sind freie und mündige Bürger und leben nicht in einer Diktatur im Grunde kann die Gemeindeverwaltung das überhaupt nicht verbieten dazu gibt es keine rechtliche Grundlage. Die Gemeinde könnte höchstens an die Vernunft der Bürger appelieren und einen Aufruf machen freundlicher Weise auf das alljährliche Feuerwerk zu verzichten nicht mehr und nicht weniger.
    Ich gehöre auch zu den Leuten die kein Böllerwerk verschießen aber mir würde im Traum nicht einfallen erwachsene Menschen zu Bervormunden, liebe Gemeinderatsmitglieder inkl. Bürgermeister damit tut ihr euch keinen Gefallen, ich habe schon in einem anderen Kommentar ( LSAP ) geschrieben die Escher vergessen nichts ( nächste Wahl ).
    Alle die hier ihre Kommentare zum Verbot abgegeben haben sind doch nur Mitläufer die keine eigene Meinung haben und ins gleiche Horn tuten.
    Sollte einer meiner Nachbarn etwas in die Luft schießen werde ich mit Sicherheit NICHT die Polizei rufen.
    Ach ja Sicherheit und Sauberkeit : dann müssen in Zukunft auch alle Großveranstaltungen ( potugiesisches Fest, Vorabend zum National Feiertag und alle die anderen ) auf dem Gemeindeplatz abgesagt werden, aber da verdient die Gemeinde ja Geld also sind die Erlaubt was für eine Verlogenheit.

    • Laird Glenmore wenn Sie ja kein Böllerwerk verschießen dann schonen Sie Ihr Herz und regen sie sich nicht auf . Ich finde diese Entscheidung hat nichts mit einer Partei zu tun sondern sie ist richtig und hat mit Verstand zu tun .

      • Verstand, wo in der Escher Kommunalpolitik, ich glaube ich wohne im falschen Ort.
        Partei, die LSAP mischt doch immer noch mit auch wenn sie nicht mehr Federführend ist siehe Kulturhauptstadt, V. Spautz und ihre Truppe geben sich nicht so,schnell geschlagen mich würde mal Interessieren wie der Parteilose D. Codello darüber denkt.

  15. Mengem nooper seng Kanner maachen gehiirloosen radau.
    Mäin mupp baut dann emmer en miesen.
    An ech och well kommen vun der spéitschicht a kann duerch den zoodi net schloofen.
    Kritt mäin nooper lo seng Kanner verbued?

  16. Vivie ESCH an Vive den Clownen Spuer Verein (CSV)
    kann keen D’Auer dreinen eng 6 Joer no fier dass erem Wahlen sin an den Kannergebuertsdaag erem verschwend? An daat ass reischt den Ufank ohje ohje.
    Wann daat do keen Grond ass op Barikaden ze goen an ze protesteieren fier eng Ofsetzung vun deem Gemengerot dann wees ech ett awa och net.
    Ech sin mol ineteresseiert oppen dei Herren net selwer fierun da Dier stin an knuppen.
    Ech fier mein Fall waert ewei all Joer Sylsvester feieren, da daat doten sou oder sou keen Kontrolleiert.
    Police kontrolleiert daat net an waert daat och net kontrolleiren.
    Un eis wonnerbar Gemengepolitiker maacht Politik an net schlofen an dreemen an denkt drun Rechung kennt emmer no (speitstens an 6 Joer)
    VIVE Esch an Vive den Clownen Spuer Verein

    • Den Daum erop fir Escher Gemeng
      Freedefeier soll organiseiert sinn vun de Gemengen a professionell oflaafen
      De Verkaf soll verbueden ginn
      Deieren färten a fir Kanner eng geféierlech Saach !

      • @ SF
        fir Kanner geféierlech sind die leeren Einwegspritzen der Drogierten die unter den Blumenkübeln am Gemeindeplatz liegen und zur Sauberkeit kann ich nur sagen da hat die Gemeinde aber viel nach zuholen wenn ich im Sommer den versifften Brunnen auf dem Gemeindeplatz sehe wird mir übel und das ist nicht die einzige Stelle in Esch wo es dreckig ist, ich frage mich wirklich allen Ernstes ob die Angestellten nur dazu das sind um mit den kleinen Dieselstinkenden Wägelchen durch die Zone Pietonne zu fahren.
        Man kann über das Feuerwerk denken wie man will, es ist nur zweimal im Jahr das überlebt jeder, selbst der kleinste Hund.

        • @Laird Glenmore
          Ich schlage Sie als Bürgermeister vor, ich frag mich wirklich in welch einer emotionslosen Gesellschaft wir leben, dass Traditionen mit Füssen getreten warden, oder ist es einfach das Spiezertum weil es uns in Luxemburg alle so gut geht und wir keine anderen Sorgen haben. Arme Tiere die solche Härchen haben.

          • @ Derek
            ich will kein Bürgermeister werden, man hatte mich schon mal gefragt in den Schöffenrat zu kommen habe ich abgelehnt.
            Ich bin zwar alt habe aber andere und fortschrittlischere Ideen, mir gefällt es besser so wie es jetzt ist, da kann ich wenigstens meckern und bin nicht das Angriffsziel.
            Natürlich versucht man mit allen Mitteln Traditionen zu ändern das fing schon mit dem neuen Premier an ( Nationalfeiertag ) schon vergessen ich nicht. Ich gehöre nicht zu den Spießern weil ich ein toleranter Mensch bin, aber anscheinend macht es anderen einen riesen Spaß zu versuchen Menschen zu bevormunden respektive indirekt zu unterdrücken und wenn sie ehrlich sind bei den meisten Petitionen ist es genau das gleiche, es gibt immer Weltverbesserer aber das ist alles nur Theorie in der Praxis funktioniert das nicht.

      • SF Geet och ouni Alkohol zigaretten mol kuken op dir do och nach esou positive agestallt sid daat as mei GEFEIERLECH wei eng Rakeit . Well saufen an Femmen get ganz Joer gemach an mecht mei dreck wei emol Am Joer Sylvester Rakeiten An 6 J kennt Rechnung

  17. Eng gudd Initiative!
    Villäicht halen sech e puer brav Bierger un dat Verbuet – déi meescht A—lächer wäerten awer weider tëschent 16 Auer nomëttes an 4 Auer mueres knuppen.
    Esouvill Polizisten hu mir guer nët, fir dat ze verhënneren.

  18. Ech wetten, datt vill Matbierger vun deem Verbuet emol näischt matkréien an déi Veruerdnung fir den H***er ass. Den ordre public erodéiert lues awer sécher.

  19. Allgmeng einfach den Verkaaf vun dem Dreck verbidden. Hun daat zwar als Kand och gaer gemaach – mais du hun ech et net aanescht kannt. Zenter dass ech meng Hönn hun sin ech radikal géint Knupperten.

    • Ech sinn radikal géint Kluckenmammen matt Hënn déi d’ganz Joer billen an op aneren hiren Terrain schaissen ginn, awer dann den Leit op Silvester d’Freed wellen verbidden, dat nënnen ech mol typesch lëtzebuerger Ignoranz. An deen Blödsinn matt den Déieren kann ech net méi héiren, déi wieren dach all schonn laang ausgestuewen wieren déi esou sensibel. Ps ech hunn iwwreschens selwer vill Déieren Doheem wann eng Dier am Haus knuppt mecht dat deenen genau esou vill aus wéi een Knuppert dobausen. Selten esou eppes intolerantes wéi ären Kommentar gelies, zoumol dir nach selwer schreiwt dass dir ëmmer Freed drun hat, dann spert Irch weg an een Lach déi Zeit an loost deenen aneren Leit Traditiounen feieren wéi sech dat gehéiert, well eleng dat ass wichteg, zesummen ze sinn an ze feieren. Schéin Feierdeeg awer nach.

  20. Hunn ech eppes verpasst, oder ewei blöd kann eng Bevölkerung sinn dass se et och nach gutt fënnt wann hir eegen Freiheeten angschrenkt ginn. Dat sinn déi selwecht Leit déi et fäerdeg bréngen Parteien ze wielen déi géint si selwer schaffen. Schonn mol drun geducht dass nächstekéier villeicht eppes verbued gëtt wou een selwer Freed drunn huet, nee? Ech schloen fir just als Denkbeispill Hënn ze verbidden, wéinst Kaméidi ganz Joer, Knascht ganz Joer usw. Wat géiwen déi selwecht Leit dann wuel soen? Ps (ech hunn Hënn ganz gären an fannen se och ganz léiw, war just een Beispill) Ech well just dommader soen dass een mol bessen iwwet den Rand soll kucken, an net nëmmen un sech selwer denken soll och wann een selwer villeicht net domadder averstan ass.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here