Die Regierung will sich mit den Gewerkschaften OGBL und LCGB für den Erhalt des ArcelorMittal-Werks in Düdelingen einsetzen.

Bei einem Treffen am Dienstag zwischen Wirtschaftsminister Etienne Schneider, Arbeitsminister Nicolas Schmit, OGBL-Präsident André Roeltgen und LCGB-Präsident Patrick Dury wurde über die nächsten Maßnahmen beraten. Auch der Düdelinger Bürgermeister Dan Biancalana nahm an dem Treffen teil.

Die Mitglieder der Regierung, der Bürgermeister und die Gewerkschaftsvertreter bedauerten, dass die Europäische Kommission der ArcelorMittal-Gruppe umfangreiche Desinvestitionen auferlegt, die einige Fabriken in eine ungewisse Zukunft führen könnten.

Regierung und Gewerkschaftsvertreter betonten, sich sowohl bei der ArcelorMittal-Gruppe als auch bei der Europäischen Kommission für die Fortführung der Betriebsaktivitäten, den Erhalt von Arbeitsplätzen und die Aufrechterhaltung der Arbeitsbedingungen einzusetzen.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here