Der Wechsel von Dany Mota von Virtus Entella zu Juventus Turin ist perfekt. Der 20-Jährige wird am Donnerstag die medizinischen Tests absolvieren und danach einen Vierjahresvertrag bei der “Alten Dame” unterschreiben. Am Dienstag hatten sich sein alter und sein neuer Verein auf eine Ablösesumme geeinigt. Diese soll bei rund zwei Millionen Euro liegen.

Der Petinger wird allerdings nicht wie geplant zu einem Partnerverein von “Juve” in der Serie B ausgeliehen, sondern soll ab und zu mit den Profis trainieren und in der U23 von Juventus eingesetzt werden. Der Turiner Nachwuchs geht in dieser Saison in der Serie C an den Start. In dieser Division hatte Dany Mota vergangene Saison zwölf Tore für Virtus Entella erzielt.

Der Angreifer wird jedoch weiterhin nicht für Luxemburg spielen. Bisher hat Mota noch keine Einladung der FLF für ein Länderspiel angenommen. Die Gespräche zwischen dem Talent und dem Verband sind derzeit auf Eis gelegt.

In Turin stehen durch diesen Wechsel zwei in Luxemburg aufgewachsene Spieler unter Vertrag. Der Schifflinger Miralem Pjanic, der für Bosnien-Herzegowina spielt, ist auch in der kommenden Saison eines der Gesichter des italienischen Serienmeisters.

 

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here