Geboren wurde er zwar im deutschen Solingen, bekannt gemacht hat ihn aber der luxemburgische Sender RTL: Der ehemalige Radio- und Fernsehmoderator Jochen Pützenbacher ist am Donnerstag (22.8.) im Alter von 80 Jahren gestorben.

Das meldete RTL am Samstagmorgen. Die Rundfunkkarriere des gelernten Friseurmeisters, Maskenbildners und Berufsschullehrers begann 1970, zunächst als Sprecher beim deutschen Programm von RTL. Unter Programmdirektor Frank Elstner stieg er bald zum Chefsprecher und Unterhaltungschef auf.

In Sendungen wie der “12-Uhr-Mittagspause” oder dem Reisequiz “Ein Tag wie kein anderer” überzeugte er das Publikum mit seiner sonoren Stimme und seinen feinen Manieren.

Als Fernsehmoderator betätigte er sich auch im deutschen Fernsehen, etwa in der Heimwerker-Kuriositätensendung “Mit Schraubstock und Geige” (SWF). Nach seiner Pensionierung im Jahr 1996 moderierte er noch vereinzelt Veranstaltungen und dozierte an der Deutschen Hörfunkakademie in Oberhausen.

Pützenbacher wurde 1986 zusammen mit seinen RTL-Kolleginnen Helga Guitton und Haidy Jacobi mit dem “Ordre de mérite” des Großherzogtums ausgezeichnet. Er lebte auch nach dem Ende seiner Hörfunktätigkeit bei RTL in Luxemburg, seine letzten Lebensjahre verbrachte er mit seiner Frau Ilse zurückgezogen in Düsseldorf.

Seltsamer Zufall: Genau vor einem Jahr starb auch der ebenfalls durch RTL bekannt gewordene Dieter Thomas Heck – ebenfalls im Alter von 80 Jahren.

Honey Bee Benson hat bei Facebook ein großes Fotoalbum zu Jochen Pützenbacher angelegt.

 

5 Kommentare

  1. In den 70’er Jahren habe ich Radio Luxemburg über Mittelwelle 1440MHz und Kurzwelle im 49 Meter-Band in der Ostzone gehört. Als Teenie für mich das Tor zur Freiheit. Jochen mit seiner unverwechselbaren Stimme hat nicht nur den Sender, sondern auch mich geprägt. Die Ruhe und Ausgeglichenheit seiner Stimme waren faszinierend. Er war mit Abstand mein Lieblingsreporter und der Menschen um mich herum. Umso trauriger ist es von seinem Tod zu lesen. Ich hätte ihm noch viele Jahre gegönnt.

    Bye bye Jochen. Ruhe in Frieden.

  2. Mit den 4. Fröhlichen Wellen von Radio-Luxemburg bin ich aufgewachsen! Jochen Pützenbacher war mein Lieblings-Moderator <3 Meine Jugendzeit. Jochen, komm gut oben an. Ich wünsche Dir eine Gute Reise….
    Leb wohl.

  3. Leb wohl Jochen Pützenbacher:) Mit Dir und Deinen vielen Kollegen von Radio Luxemburg bin ich aufgewachsen Komm gut oben an. Ich bin traurig und werde Dich immer im Herzen tragen. Tschüss…..

  4. Meine erste Handlung morgens – Radio an! Früher hörte ich gerne zu, weil es informativ und interessant war oder auch einfach gute Laune machte (Puhvogels, der fröhliche Wecker mit Axel usw.). Nicht umsonst war RTL der erfolgreichste Sender in ganz Europa. Die damaligen Macher von RTL wussten ihre (Zu-) Hörer zu begeistern und zu Fan’s zu machen mit Jochen und all ihren durch die Bank sympathischen Moderatoren. Heute ist außer den Nachrichten viel Klamauk von Selbstdarstellern, leider!

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here