Beamte der brasilianischen Autobahnpolizei haben am Sonntagmorgen einen Drogenschmuggler mit 350 Kilogramm Marihuana festgenommen. Das berichtet die Zeitung Jornal do Brasil.

Der 41-Jährige war mit einem Fiat Siena auf der Küstenstraße zwischen Rio de Janeiro und Sao Paolo unterwegs, als er in eine Verkehrskontrolle geriet. Da der Kleinwagen bis unters Dach mit Drogenpaketen beladen war, sah er nur einen Ausweg: Er gab Gas.

Die Polizisten fingen den Drogenkurier zehn Kilometer vom Ort der Verkehrskontrolle entfernt ein. Sie fanden 430 Pakete Haschisch mit einem Gewicht von insgesamt 387 Kilogramm. Das Auto war auch gestohlen.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here