Die neue Bürgermeisterin von Differdingen soll Christiane Brassel-Rausch heißen. Darauf hat sich die lokale Sektion von “déi gréng” am Dienstagabend einstimmig geeinigt.

Bereits am Dienstagvormittag wurde der Name Christiane Brassel-Rausch als neue Bürgermeisterin gehandelt. RTL hatte gemeldet, dass sich die Nachfolge von Roberto Traversini zwischen Brassel-Rausch und Georges Liesch entscheiden würde. Wie die Sektion der Partei am Dienstagabend mitteilte, hat man sich für Brassel-Rausch ausgesprochen, die momentan Laura Pregno (Elternurlaub) im Schöffenrat ersetzt. Diesen Posten soll nun Paulo Aguiar übernehmen.

Roberto Traversini war am Montag im Zuge der Affäre um ein geerbtes Grundstück von seinem Amt zurückgetreten. “déi gréng” bedauern die Vorfälle und bedanken sich beim Koalitionspartner CSV, der die Zusammenarbeit weiterhin fortführen wolle.

 

3 Kommentare

  1. wat ass di fra da vun formatioun? jurist… wär jo mol net schlecht, wann t’gesetzer an zukunft sellen vun der gemeng an hirem personal respektéiert ginn…

  2. laut pabeieren vun di greng ass di mme “Schauspillerin” de profession, an huet awer 1 email vun …@education.lu vum men, déi hunn normalerweis enseignants! oder sinn dem meisch seng nei chargéen och lo nach gestrandet schauspiller, fir ons kanner ze ennerriichten?, an dono buergermeeschter? ça promet…

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here