Jacques Chérèque ist verstorben. Das wurde am Sonntag von der Gewerkschaft CFDT mitgeteilt. Der Gewerkschaftler und ehemalige Minister wurde 89 Jahre alt. Zu Lebzeiten prägte er den Gewerkschaftskampf in Lothringen während des industriellen Wandels der Region. Nach dem Tod seines Sohnes François Chérèque und dem von Edmond Maire ist er bereits der dritte wichtige Gewerkschaftsführer, der in diesem Jahr verstorben ist.

Emmanuel Macron würdigte Jacques Chérèque als “einen der Kämpfer, die nie aufhörten, ihre Ideen zur Wirklichkeit machen zu wollen, und die immer im Sinne des Gemeinwohls gehandelt haben”. Macron erinnerte an einen Mann, “der stets pragmatisch und fordernd vom sozialen Humanismus geprägt gewesen sei”.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here