Neues Jahr, neues Glück – zumindest hatte sich diesen Vorsatz Aufsteiger Mühlenbach zu Herzen genommen. Doch der Neuling kassierte in der BGL Ligue, genau wie Mitaufsteiger Rodange, eine Niederlage. Jubeln durften Meister F91, Union Titus Petingen, Rosport, Strassen und Mondorf.

Das erste Tor der Saison ging auf das Konto von Aleksandar Biedermann, der in der 13. die Rosporter Führung gegen Ettelbrück besorgte. In der Schlussphase legte die Truppe vom Camping noch einmal deutlich zu: Spruds und Dallevedove erhöhten innerhalb von drei Minuten auf 3:0.

Mit dem Minimal-Resultat 1:0 endete die Begegnung zwischen Hostert und Mondorf: Neuzugang Patrick Stumpf hatte der Bonvini-Elf den Sieg beschert.

Meister in Verlegenheit

Die Aufsteiger Rodange und Mühlenbach zeigten sich beim Saisonauftakt kampfbetonter. Letzteren gelang es sogar, den Meister in Verlegenheit zu bringen: Rani hatte die Blue Boys unmittelbar vor der Pause in Führung gebracht. Danach drehte der Favorit allerdings die Partie. Sinani (vom Elfmeterpunkt), Bourgine und Klapp trafen für die Düdelinger.

Anders verlief die Partie in Rodange, bei der Strassen mit 2:0 in Führung gehen konnte (Runser/Foulelfmeter, D. Agovic). Das Anschlusstor von M. de Sousa kam zu spät.

Einen spannenden Kampf lieferten sich die Europapokal-Aspiranten RFCUL und Union Titus Petingen. Abreu (0:1), Nakache (1:1), Mokrani (1:2), Mabella (2:2) und wieder Abreu (2:3) hießen die Torschützen in einer sehr animierten Begegnung.

Im Überblick:

RFCUL – UT Petingen 2:3
F91 – Mühlenbach 3:1
Rosport – Etzella 3:0
Rodange – Strassen 1:2
Hostert – Mondorf 0:1
Fola – Déifferdeng 03 1:2
Niederkorn – Jeunesse 4:0

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here