Nach 13 BGL-Ligue-Spielen ist die Ära von Trainer Nicolas Huysman bei der Escher Jeunesse am Samstagabend vom Vorstand beendet worden. Die 1:2-Niederlage gegen die abstiegsbedrohte US Hostert hatte das Fass zum Überlaufen gebracht. Nächste Woche wird Sébastien Grandjean ein weiteres Mal interimistisch (nur für das Pokalspiel) auf die Trainerbank zurückkehren. In der Winterpause soll der neue Coach vorgestellt werden. 

Die Escher Jeunesse ist auf Trainersuche. Nicolas Huysman war bereits seit mehreren Wochen angezählt. Der 51-jährige Franzose wartete seit Ende September auf einen Sieg in der BGL Ligue. Am Samstagabend fällte der Vorstand seine Entscheidung gleich nach der sechsten Saisonniederlage.

Wie bereits im vergangenen Jahr – als sich der Klub von Marc Thomé getrennt hatte – greift man auch diesmal auf die Dienste des früheren Jeunesse-Trainers Sébastien Grandjean zurück. Der Belgier wird aber erstmal nur beim Achtelfinale der Coupe de Luxembourg in Wiltz auf der Bank sitzen. Eine langfristige Lösung soll vor Rückrundenauftakt präsentiert werden können.

Nach Emilio Ferrera (F91), Claude Ottelé (Etzella), Hasib Selimovic (Mühlenbach) und Vitor Pereira (Rodange) handelt es sich um den fünften Trainerwechsel der Saison.

 

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here