Im Beisein von Premier- und Kulturminister Xavier Bettel, Infrastrukturminister François Bausch und Staatssekretär Guy Arendt fand am Donnerstag ein Rundgang durch die neue Nationalbibliothek auf Kirchberg statt.

Das lichtdurchflutete und funktionale Gebäude wird im Juli fertiggestellt sein und soll Ende dieses Jahres seine Tore öffnen. Es soll nicht nur ein Ort des Lesens und Forschens sein, sondern auch ein Ort der Begegnung und des Wohlfühlens. Im offenen Lesesaal können bis zu 300.000 Werke konsultiert werden.

Spezielle Leseräume, Konferenzräume, ein Kinderzimmer, Studienräume, eine Mediathek und ein Café runden das Angebot ab. Die Bibliothek bietet Sitzplätze für 470 Personen. Gleichzeitig dient das speziell klimatisierte Bauwerk zur Lagerung seltener und wertvoller Literatur und Dokumente.

Die 24.000 Quadratmeter große Nationalbibliothek soll ein Eyecatcher sein und die Leute anziehen, so Bettel. Das Bauwerk schlug mit fast 113 Millionen Euro zu Buche.

 

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here