Das IT-Unternehmen Luxtrust S.A. hat derzeit Probleme mit dem Apple-System. Wie Wirtschaftsminister Etienne Schneider auf eine parlamentarische Frage des Abgeordneten Léon Gloden bestätigt, ist der sogenannte “Signing Stick” von Luxtrust nicht mit Apple-Computern mit dem Betriebssystem Mac OS 10.13 (High Sierra) kompatibel.

Luxtrust habe den Hersteller der Micro-Chip-Produkte sofort nach Bekanntwerden der Probleme kontaktiert. Derzeit werde geprüft, wieso genau der “Signing Stick” nicht kompatibel ist. Ein Sicherheitspatch wurde allerdings schon ausprobiert und scheint das Problem zu beheben. Der Hotfix sei spätestens ab dem 29. Dezember verfügbar. Wegen dieses Fehlers würden nun weitere Verbesserungen des Luxtrust-Systems angestrebt. Schneider weist allerdings darauf hin, dass es durch die rasche Entwicklung der Technik und der Betriebssysteme immer wieder zu kurzzeitigen Inkompatibilitäten kommen könne.

6 Kommentare

  1. Ware schon viel geholfen, wenn beim Token der Code besser lesbar wäre, vor allem bei scwacher Beleuchtung und der Rahmen grösser, sodass er den Code nicht so leicht verschattet.

    • Stimmt. Ist echt Schrott. Hatte jahrelang einen von der ING. Der liess sich problemlos ablesen, auch bei schwachem Licht. Zudem wurde der Code deutlich länger angezeigt.

  2. Apple mécht net Luxtrust Problemer mee Luxtrust bréngt et net fāerdeg hir Driver up to date ze halen. All Joer féiert Apple den neien macOS op der WWDC fir. Dann hunn d‘App Entwéckler bal 6 Méint Zäit hir Software unzepassen. Wat awer bei Luxtrust net de Fall ass. Si maachen réicht Updaten, wann all Mac User schonn den neien MacOS huet.
    Ech hunn et selwer erliewt dat Luxtrust engem seet „ma dann huelt ee PC fir ären Online Banking oder Steiererklärung“
    Oder et gëtt ee vertréicht dat si näischt mam Driver ze dinn hunn, awer Gemalto déi mécht.
    Ma nach schlëmmer. Eng Firma déi weltwäit SIM Kaarten Technik verkeeft an et net fäerdeg bréngt hir Software ze updaten.
    Do muss Luxtrust einfach méi Drock maachen de Vertrag kėnnegen a bei Konkurrenz goen. Vläicht gëtt et jo lo besser. Gemalto ass d‘lescht Woch verkaaft ginn.
    Een anere Problem ass dat Luxtrust nach ëmmer mat JAVA programméiert. Aus Sécherheetsgrënn blockéiert de Browser um Mac JAVA. Et geet och aneschters. Aner Länner hun hir Sticken um lafen ob Mac, Linux, Windows PC oder Handy/Tablet.
    Den Token geet um Mac, och wann een mat der Control Tast verschidde Apps (fichier élève) muss starten. Awer hu lo an 2 Wochen den Token 2x ersat kritt: 1x Batterie eidel a beim 2. dien ass no 3 Deeg net méi ausgaangen an huet dauernd de selwechte Code gewisen.

  3. Luxtrust ass leider Gottes e vun deene schlechtesten Servicer déi ech an deene leschten 10 Joer hei am Land kenne geleiert hun.
    Ech notzen Smartcard pro. Ech hun elo dei 3. Awer all Keier goufen et Problemer! Ech verstinn einfach net firwaat dei nach emmer mat Java schaffen? Mir ass et bei 2 Kaarten passeiert dass ech hu missen ob Cap bei sie fueren. Nemmen well dei Firma steif an onflexibel ass! A sie solle mir keng vun Secherheet zielen. Dei wier och ginn wann sie mei flexibel wieren
    Et ass net nemmen Gemalto, well mir notze Gemalto och fir e Programm ze verschlesselen an et gouf nie e Problem.
    Ech fannen et rn Hoon och als net verAPPLEten, dass Luxtrust engem Applenotzer esou eng domm Aentwert ze gin da soll een e PC huelen….Egaal waar.
    Bei Luxtrust muss sech fatzeg eppes aenneren!

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here