Seit Mittwoch können sich die Bürger in den Gemeinden in Kondolenzbücher einschreiben und nächste Woche können die Menschen zu festgelegten Zeiten in der Hauptstadt Abschied nehmen von Großherzog Jean.

Die Bürger können in Esch/Alzette dem am Dienstag im Alter von 98 Jahren verstorbenen Großherzog ein paar sehr persönliche Abschiedsworte widmen. Das Kondolenzbuch in der „Minettemetropole“ liegt bis zum 3. Mai im Rathaus aus.

In Luxemburg-Stadt liegt das Kondolenzbuch erst ab Montag aus, dies bis einschließlich Freitag, den 3. Mai. Am 1. Mai ist das Rathaus geschlossen. Im Rathaus von Colmar-Berg liegt ebenfalls ein Kondolenzbuch aus.

Am Donnerstag informierten die Gemeindeverantwortlichen darüber, dass sie am Sonntag um 14.30 Uhr Gelegenheit haben, ein Ehrenspalier zu bilden, wenn der Leichnam von Großherzog Jean nach der Aufbahrung in Schloss Berg ins großherzogliche Palais überführt wird.

Letzter Abschied in der „Chapelle ardente“

Dort kann in einer „Chapelle ardente“ am Montag von 14.00-19.00 Uhr, am Dienstag von 10.00-12.00 und von 14.00-19.00 Uhr, am Mittwoch von 10.00-19.00 Uhr, am Donnerstag von 10.00-12.00 und von 14.00-19.00 Uhr sowie am Freitag von 10.00-12.00 und von 14.00-16.00 Uhr ebenfalls Abschied vom ehemaligen Staatschef genommen werden.

Auch dem Trauergottesdienst in der Kathedrale am 4. Mai, der um 11.00 Uhr stattfindet, kam man beiwohnen. Die Anzahl der Plätze ist allerdings begrenzt. Am Montag ab 9.00 Uhr kann man sich unter monarchie.lu eintragen oder telefonisch Plätze unter 474 874-810 reservieren. Maximal sind zwei Plätze möglich.

Kondolenzbücher liegen ebenfalls am „poste de garde“ im Palais, in Schloss Berg sowie Schloss Fischbach aus.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here