Ab heute ist eine Fahrt mit der Tram kostenpflichtig. Es war bereits seit dem 10. Dezember, als die Straßenbahn offiziell eingeweiht wurde, bekannt, dass eine Fahrt mit dem „neuen“ öffentlichen Verkehrsmittel bis Ende Januar gratis sein würde. Laut der Pressestelle von Luxtram hieß es gestern, dass man sich bewusst an die nationalen Tarife für den öffentlichen Transport anpassen wollte.

Tickets an jeder Haltestelle

„An jeder Tramhaltestelle befindet sich ein Automat, an dem man sich ein Ticket besorgen kann. Dieses ist dann nicht nur für die Tram gültig, sondern auch für alle anderen öffentlichen Verkehrsmittel“, erklärt Françoise Frieden von Luxtram.

Darüber hinaus können an den Automaten ebenfalls sämtliche Mobilitätskarten aufgeladen werden. Ein Ticket kostet von nun an 2 Euro und ist zudem zwei Stunden lang gültig. Für 4 Euro kann man einen Tag lang vom ganzen Netz des öffentlichen Transports profitieren.

Für insgesamt 16 Euro können Kunden einen Fahrkartenblock von zehn Tickets kaufen. Diese sind aber nur für kurze Strecken gedacht und während zwei Stunden gültig. Ein Monatsabo für Kurzstrecken kostet 25 Euro und ein Jahresabo 440 Euro. Schüler, die im Besitz einer myCard sind, können umsonst mit dem öffentlichen Transport fahren ebenso wie Kinder unter zwölf Jahren. Auch Studenten unter 30 Jahren, die in Luxemburg oder an einer Universität im Ausland eingeschrieben sind, können gratis vom öffentlichen Verkehrsnetz profitieren.

3 Kommentare

  1. Wäre es nicht gescheiter, die Tramfahrt so lange gratis zu lassen wie diese nur zwischen Foire und Arrêt Pfaffenthal geht. So könnte man die Nutzer besser binden.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here