17. Januar 2017 12:43;Akt: 17.01.2017 15:27

Studenten müssen Klausur wiederholen

UNI LUXEMBURG

Pech hatten die Jurastudenten der Uni Luxemburg am Montag. Ihre Prüfung wurde annulliert. Der Grund: Versehentlich waren die Antworten mit ausgeteilt worden.

 (Bild: Upload)

Am Montag ist es an der Uni Luxemburg zu einer unangenehmen Panne für die wohl meisten Studenten bei einer Jura-Prüfung gekommen. Nachdem die Fragen ausgeteilt worden waren, bemerkte das Personal, dass es auch die Antworten mit ausgeteilt hatte.

"Durch einen internen Fehler wurden nicht nur die Fragen, sondern auch ein Antwortenschlüssel kopiert und an die Studierenden ausgeteilt", erklärte Stefan Braum, Dekan der Fakultät für Rechts-, Wirtschafts- und Finanzwissenschaften, gegenüber dem Tageblatt.

Neuer Termin: 23. Januar

Die Klausur wurde daraufhin abgesagt und der Prüfungstermin auf den 23. Januar verschoben. "Dieses Datum ermöglicht Studierenden mit einem anstehenden Erasmus-Aufenthalt weiterhin eine pünktliche Abreise", so Braum weiter. "Insgesamt 110 Studierende sind für die Klausur eingeschrieben."

Die Prüfung werde sich mit dem gleichen Lehrstoff auseinandersetzen wie zuvor und unter denselben Bedingungen stattfinden. "Wir möchten uns bei den betroffenen Studierenden für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen und danken ihnen für ihr Verständnis", so Braum. "Die Verwaltung steht weiterhin mit den Studierenden in Kontakt, um einen reibungslosen Ablauf des Nachholtermins zu garantieren."

Tageblatt.lu

  • Muller Guy am 17.01.2017 18:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wann dat an der Belsch geschitt wier!! ......awer hei zu Lëtzebuerg. Do klappt eppes net. Wien ass dann lo Schold un der Noléissegkeet? Secher d'Studenten?

  • De la Tour am 17.01.2017 14:28 Report Diesen Beitrag melden

    Mir brauche mol keng Schoolleaks! Mir machen dat och ouni! ;-)