Er ist hervorragend ausgestattet, gut verarbeitet, bietet viel Platz, fährt sich kinderleicht und ist auch bei schlechten Strassenbedingungen, dank IntelliGrip, nicht aus der Spur zu bringen. Opel zeigt mit dem neuen Grandland X, dem grossen Vetter der Mokka und Crossland, wie gut konzipiert und wirtschaftlich günstig ein SUV von 4,48 Meter Länge sein kann. Da es dem Grandland X zudem nicht an umfangreicher und serienmässiger Sicherheitsausstattung mit zahlreichen Assistenzsystemen fehlt, dürfte seinem Erfolg im Segment der mittelgrossen SUVs nichts im Wege stehen. Zumindest bei all den Kunden, die Wert auf Qualität und Zuverlässigkeit legen und mit dem Grandland ein gutaussehendes aber unauffälliges Auto für die Familie schätzen.

Unser Testwagen hatte den 1,6 Liter Diesel von 120 PS, was leistungsmässig niemanden vom Stuhl haut, was sich jedoch im normalen Fahrbetrieb und vor allem auf verschneiten oder vereisten Strassen als sehr ausgewogen und passend erweist. Mit der manuellen Sechsgang-Schaltung kann man zudem je nach Lust und Laune forscher oder behäbiger rangehen, im Alltag ist dieser Grandland X mit dieser Motorisierung jederzeit auf der Höhe. Daneben gibt es noch einen 1,2 Liter Turbo-Benziner mit 130 PS. Für die nahe Zukunft kündigt Opel auch einen stärkeren Diesel sowie eine 8-Gang-Automatik an. Natürlich war unser Fahrzeug mit dem All Road Pack ausgerüstet, auf das Sie auf keinen Fall verzichten sollen, denn hier erhalten Sie die intelligente Traktionskontrolle IntelliGrip, die bei nachlassender Traktion automatisch eingreift und eventuellen Ausbrüchen vorausgreifend entgegen wirkt.

Anzeige

Per Drehschalter an der Mittelkonsole kann man das Antriebsverhalten des Allrad-Grandland auf Schnee, Geröll, Sand oder Offroad allgemein einstellen, hier steht der Grandland X höher eingestuften Konkurrenzmodellen in nichts nach. In Sachen Verbrauch schon gar nicht: nach rund 500 km kamen wir auf einen Durchschnitt von 5,6 Liter, die der Computer angab, das ist etwas mehr als das Werk angibt, aber immer noch sehr vorteilhaft für ein Gefährt dieser Grösse und dieses Fassungsvermögens.

Eigentlich wird keiner an diesem Auto etwas auszusetzen haben, weder der Beifahrer vorne noch die Leute auf der Rückbank, die angenehme Kniefreiheit und vorbildlichen Sitzkomfort geniessen. Der Grandland wäre kein Opel, wenn er dem Fahrer keine optimale Übersicht und optimalen Bedienungskomfort bieten würde, das Ganze in einem qualitativ hochwertigen Umfeld. Und wer dieses grosszügige SUV einmal fährt, wird an ihm Tugenden entdecken, die der unaufdringliche Look dieses Autos nicht vermuten lässt. Auch in dieser Hinsicht ein wahrer Opel.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here