Auf der 67. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (– 24.9.2017) feiern drei Hyundai-Modelle ihre Messepremiere. Das Lifestyle-SUV Kona, der i30 Fastback und das erste Hochleistungsmodell der Marke, der i30 N, stehen bei dem koreanischen Autobauer im Fokus.

Der Hyundai Kona feiert seinen Marktstart im November 2017. Das Lifestyle-SUV verbindet die harmonische Formensprache der Marke mit einem progressiven Charakter.

Die Fließhecklimousine i30 Fastback rundet Anfang 2018 den Auftritt der i30-Familie ab. Individuelle gestalterische Lösungen an Front und Heck, eine schwungvolle Dachlinie und ausgewogene Proportionen zählen zu den markanten optischen Merkmalen, mit denen die dritte Karosserievariante des Kompaktwagens die Brücke vom Limousinen- zum Coupé-Design schlägt. Das erste Hochleistungsmodell der Marke, der i30 N, basiert auf der dritten Generation des i30. Herzstück des i30 N ist der 2,0-Liter-Turbobenzinmotor mit bis zu 202 kW / 275 PS.

Neben den drei kommenden Serienmodellen wird auch der speziell für den Kundensport entwickelte Hyundai i30 N TCR auf dem Messestand in Halle 8 präsentiert. Sein Debüt feierte das Rennfahrzeug vor Kurzem bei der ADAC TCR Germany auf dem Nürburgring. Hyundai gibt darüber hinaus einen Ausblick auf die neue Antriebsgeneration “Smart Stream”: Ausgestellt wird der neue 1,6-Liter-T-GDI-Motor sowie das neue Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe, das mit nass laufenden Kupplungen arbeitet. Der neu entwickelte 1,6-Liter-T-GDI-Motor verfügt über neue Technologien wie zum Beispiel eine variable Ventilsteuerung (“Continuously Variable Valve Duration”, CVVD).

(ampnet/nic)

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here