Mit dem Concept EQA zeigt Mercedes-Benz auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (– 24.9.2017), wie eine elektrifzierte A-Klasse seiner E-Automarke EQ aussehen könnte. Das Fahrzeug besitzt je einen Elektromotor an der Vorder- und Hinterachse mit einer Systemleistung von über 200 kW / 272 PS. Über eine front- oder hecklastige Momentenverteilung des permanenten Allradantriebs lässt sich die Fahrcharakteristik verändern. Welches Fahrprogramm gewählt wurde, zeigt das Konzeptfahrzeug an seinem virtuellen Grill an.

Im Fahrprogramm “Sport” bildet der Grill einen glimmenden Flügel im Horizontalformat ab, während im Modus “Sport Plus” vertikale Streben im Stil eines Panamericana-Grills gezeigt werden. Der Concept EQA soll eine Reichweite von rund 400 Kilometern haben. Das erste Serienmodell von EQ, der EQC, wird ab 2019 im Mercedes-Benz-Werk Bremen produziert. Es basiert auf dem im vergangenen Jahr auf dem Autosalon in Paris gezeigten Concept EQ.

(ampnet/jri)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here