Mehr als sechs Millionen Fahrzeuge wird die Marke Volkswagen 2017 produziert haben. Getragen wird dieser Produktionsrekord von den Dauerbrennern Polo, Jetta, Golf, Santana und Passat, dem stark nachgefragten Tiguan sowie neuen Typen wie Arteon und T-Roc.

2017 brachte Volkswagen weltweit mehr als zehn neue Modelle auf den Markt. Das Produktportfolio der Marke umfasst mehr als 60 Modelle. Die Marke produziert an mehr als 50 Standorten in 14 Ländern. Seit Start der Produktion mit dem Käfer vor 72 Jahren
rollten über 150 Millionen Volkswagen vom Band.

In den kommenden Jahren wird die Produktpalette komplett erneuert. In einer ersten Phase bis 2020 wird die Marke weltweit 19 SUV anbieten und deren Anteil am gesamten Modellprogramm auf 40 Prozent steigern. In einer zweiten Phase baut die Marke ab 2020
eine Familie von vollelektrischen Fahrzeugen auf. Bis 2025 sollen eine Million elektrische Volkswagen auf die Straße gebracht werden.

(ampnet/Sm)

3 Kommentare

    • Womit stützen (belegen) Sie diese Ihre Aussage? Bin zwar kein VW-Käufer oder Fan, möchte aber trotzdem wissen, inwiefern die sich selbst belügen.

  1. Volkswagen? Nuja, könnte man heute kaufen weil die Originalform, welche vom schnauzbärtigen Erfinder damals so hübsch empfunden wurde, ausgestorben ist. Der gemeine Vollkswagen (Käfer) ist abgelöst durch mitteledle und hochedle Vollkswagen mit ‘coolen’ Typenbezeichnungen.
    Nur dieser komische Marken-Name überlebt.
    Seit ‘damals’.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here